Bernies beim Bowling

…… und die Kugel fliegt.

Bernies Spenden Für Senioren im Blick

Gemeinsam mit Prinz Clemens II, übergaben die Bernhardiner einen Scheck in Höhe von 1.111,- an die Caritas  für das Projekt Senioren im Blick. Mit Berlinern und Schokoküssen wurden sie empfangen und erfuhren gleichzeitig mehr über das Projekt, das älteren Menschen die soziale und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht.  Danke an Prinz Clemens II und sein Team, das uns begleitet hat. Er ließ es sich FAST nicht nehmen zu Tanzen.  Ein schöner Nachmittag ging für die Bernhardiner beim einem Plausch, über ein ein leben in Bayern und die Rückkehr in den Pott, RWO, HSV und St.pauli zu Ende. Passend zur Jahreszeit lernte man auch noch ein Rosenmontagskind in der Gruppe kennen.  Glück Auf und Helau

P.S.Grizzly Mulimedia  die Fotografen denen die Bernhardinger vertrauen !!!!!!!  DANKE

 

Die Bernhardiner bei Der AOK

Party im Ebertbad der Altoberhausener Karnevalsgesellschaft

1111€ für die Tafel

11 Bernhardiner wurden freundlich durch den Vorstand der Tafel in Oberhausen empfangen. Die Bernhardiner ließen sich von Petra Schiffmann über die anfallende Arbeit informieren Passend zum Wetter wurden durch die Spenden grüne Winterjacken für die Mitarbeiter angeschafft. Somit kann die wertvolle Arbeit von nun an in entsprechender Kleidung verrichtet werden. Die Bernhardiner freuen sich außerhalb des karnevalistischen Brauchtums auch für soziale Organisationen und Einrichtungen aktiv sein zu können.

Volles Haus in der Kapelle – Bernhardiner feierten gut besuchte Z(S)winger-Party

Zur schon traditionellen Z(S)winger-Party hatte die Senatorengemeinschaft „Die Bernhardiner“ eingeladen.
Was für andere Vereine ihr Vereinslokal ist, ist für die „Bernies“ ihr Zwinger in der Bernardus-Kapelle.
Hierhin waren unterschiedlich große Abordnungen der Oberhausener Karnevalsvereine, das Dreigestirn und
Stadtprinz Clemens II gekommen, um mit dem Rudel der Bernhardiner und ihren Gästen ausgelassen in
gediegener Atmosphäre zu feiern. Acht neue Fördermitglieder und ihre Mitgliedsbeiträge sowie viele während der
Veranstaltung verkauften Förderorden trugen dazu bei, dass seit Gründung der Bernhardiner von 2013 bis
jetzt aktuell die Summe von 25.000 € erreicht wurde, die für soziale Zwecke an Vereine und Institutionen
weitergegeben werden konnte. Die Session 2019 hat ja gerade erst begonnen und die Bernhardiner sind optimistisch,
mit weiterer finanzieller Unterstützung Einrichtungen wie u.a. das Hospiz, Kinderkliniken, die Tafel oder die
Lebenshilfe wie in der Vergangenheit unterstützen zu können.

(Text: Rainer Lettkamp)

Weihnachtsessen der 1.SG die Bernhardiner e.V.


Nicht weniger als 75 Personen konnten der Hausherr der Bernarduskapelle Tobias Fleckner  und der 1 Vorsitzende der 1. SG die Bernhardiner e.v. Jörn Derißen begrüßen. Senatorinnen und Senatoren, Fördermitglieder, Sponsoren und Helfer waren zu Gast. In der Begrüßung bedankten sich die Bernhardiner, für die vielfältige Unterstützung und  insbesondere das Engagement der Firma Jörg Reddant die den Trailer geschenkt und die Zugmaschinen zur Verfügung stellt und dem Whiskyhort Oberhausen hervor, die immer wieder monetär unterstützen. So waren Frank Marquardt, Tim Marquardt und Jürgen Schneider vom Whiskyhort nicht mit leeren Händen gekommen sondern brachten gleich noch  1200€ für den Spendensack mit. Nach dem Bericht der Spendenaktivitäten sagte Herr Reddant die Unterstützung mit Wurfmaterial in Höhe von 1000€ zu.

Tobias Fleckner und sein Team, zauberten herrliche Genüsse auf die Teller. Gut informierte Laudatoren, beriefen die neuen Senatorinnen und Senatoren in den Kreis der Bernhardiner.

Ein wunderschöner Abschluss des Jahres und alle Beteiligten freuen sich in der Session 2018/19, Spenden an soziale Einrichtungen/Gruppen  und Mittel aus dem Unterstützungsfond Oberhausener Karneval in Höhe 6500€ verteilen zu können

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Zuwachs bei den Bernhardinern

Vor wenigen Tagen wurden gleich vier neue Senatoren in das „Rudel der Senatorengemeinschaft der Bernhardiner Oberhausen e.V.“ aufgenommen. Engagierte Personen des öffentlichen Lebens und des Karnevals waren aus den Reihen
der Alt-Bernhardiner zur Aufnahme in den Senat vorgeschlagen worden, um das soziale Engagement innerhalb, aber auch außerhalb des Karnevals auszubauen. Mit Spenden aus dem Verkauf des jährlichen Förderordens z.B.
unterstützen die Bernhardiner soziale Projekte in Oberhausen oder schließen auf Antrag der Karnevalsvereine z.B. finanzielle Lücken bei der Anschaffung von Uniformen der Garden. Förderung des Brauchtums Karneval, soziales Engagement und Durchhaltevermögen beim Feiern sind Bedingungen, die die frisch gebackenen Senatoren erfüllen müssen.

Unser Bild zeigt die neue Senatorin Marlies Strunk (3. v. links) und die Senatoren Thomas Pralle (4. v. links), Uwe Achterfeld (5. v. links) und Markus Steck (vorne rechts). Bernhardiner-Vorsitzender Jörn Derißen (3. v.
rechts) freute sich auf die neuen „Bernies“ genauso wie die Laudatoren Jürgen Bross (hinten rechts), Sonja Droste (4. v. rechts), Johannes Paus (2. v. links) und Rainer Lettkamp (links).

Ein großer Dank geht an Grizzley Multimedia!

Bernhardiner und Bären

Kürung der Prinzessin von Kamp Lintfort. Die Bärengarde rockt den Saal und erhält anschließend den Orden der Prinzessin .

Berniereibekuchen ready to Go